Waldpädagogik

Seminare

sind konzipiert für den Biologie- und Geographieunterricht von Oberschulen und Gymnasien für die Lernmodule Ökologie, Globalisierung, Ökologie/Nachhaltigkeit, Urbane Ökologie, Klima, Klimawandel und werden zusätzlich für Fächer übergreifenden Unterricht empfohlen.

Am 22. 11. 2012 fand an der 101. Oberschule Dresden das 100. Seminar statt. Herr Dr. Siegfried Slobodda erläutert Oberschülern einer 10. Klasse, welche heimischen Tier- und Pflanzenarten bereits gegenwärtig Gewinner und Verlierer der regionalen klimatischen Veränderungen sind.

Maßnahmen einer Folgenbegrenzung sind beispielsweise:

  • Gebietsschutz und Biotopverbund verbessern
  • Natur erhalten, weitere Flächenverluste vermeiden
  • klima- und naturverträgliche Landnutzung: naturnahe Land- und Forstwirtschaft mit großer Strukturvielfalt

Am 13.04.2015 fand am Gottfried-Herder-Gymnasium Pirna das 200. Seminar statt. Kerstin Richter und Dr. Siegfried Slobodda trugen zu Thematik "Auswirkungen des Klimawandels auf Arten, Lebensgemeinschaften und Ökosysteme" vor.
Während der Einleitung "Klimawandel im Anthropozän" interessierte die Schülerinnen und Schüler der Jahr- gangsstufe 11 der eigene Beitrag zum Schutz tropischer Regenwälder ganz besonders.